Samstag, 11. Januar 2014

Ja, ich will .... einen eigenen Blog!

Hallo Welt!

Nachdem ich nun ca. ein Jahr überlegt habe, ob ich einen Blog möchte oder doch nicht, habe ich mich nun dafür entschieden. Ja, ich will! Juhuuuu!
Warum ich so lange überlegt habe? Naja, Ende 2012 habe ich die Blog-Welt für mich entdeckt und immer mehr Blogs gelesen, irgendwann habe ich mich bei Bloglovin angemeldet und dann kam auch der Gedanke, selbst einen Blog zu schreiben.

Was mich davon abhielt?
1. Die Technik. Ich habe null Ahnung von nichts.
2. Immer wieder habe ich gelesen, dass Blogger/-innen sich durch den Blog unter Druck gesetzt fühlen und den Spaß am Bloggen verloren haben.
3. Es fehlte an einem Namen, der mich überzeugte.

Zu 1.) Ich habe immer noch keine Ahnung. Der Blog sieht auch nicht so aus, wie er aussehen würde, wenn ich könnte wie ich wöllte... aber er lebt! Nun heißt es "learning by doing". Nun habe ich einen Blog, an dem ich rumprobieren kann und dann wird er sich entwickeln. Hoffe ich ;)

Zu 2.) Mein Vorsatz ist, mich nicht unter Druck zu setzen. Ob das klappt? Weiß ich nicht. Schau´n wir mal. Ich bin eine kleine Perfektionistin und setzte mich öfters mal unter Druck. Ich hoffe, dass das auf den Blog nicht zutrifft und ich viel Spaß beim Bloggen haben werde. Den Vorsatz, eine bestimmte Anzahl an Posts pro Woche oder Monat zu veröffentlichen, gibt es nicht. Hab ich Freizeit und etwas zu berichten, gibt es eine Post. Hab ich Stress im Brot- und/oder Ehrenamts-Job, bleibt keine Freizeit und auch keinen Post.

Zu 3.) Geduld muss man haben, dann wird es auch. Ich wollte einen Blognamen, der nicht irgendwo abekupfert ist. Weder ä noch ö noch ü sollte enthalten sein. Einen Schnellschuss mit irgendeinem Namen wollte ich nicht machen. Dann fiel mir irgendwann "4 Jahreszeiten" ein. Nix neues, gell. Hotels, Speisekarten, ... kommt überall mal vor. Ein bisschen abgewandelt und "4 Freizeiten" war "geboren. Ich bin ganz zufrieden damit. Bis jetzt. Wie lange? Ich bin gespannt.

"4 Freizeiten" soll in etwa den Inhalt meines Blogs beschreiben.
- Handgemachtes: Ich nähe und häkele, wenn es meine Zeit zulässt. Ich bin kein Profi, aber meine selbstgemachten Sachen werden oft gelobt. So möchte ich sie hier mit der Welt teilen. So, wie viele andere Blogger/-innen das auch tun und mich damit inspirieren.
- Haus & Garten: Nein, ich habe kein Wohneigentum. Ich habe eine Einliegerwohnung, die ich mir selbst hergerichtet habe. Auch meine Wohnung wird immer wieder gelobt. Ordnung und Sauberkeit sind mir wichtig und dass alles harmonisch zusammen passt. Direkt vor´m Fenster ist der Garten, um den ich mich kümmere. Ursprünglich, damit er nicht verwildert. Mittlerweile mit einer gewissen Leidenschaft. Es gibt einige angelegte Flächen, aber auch einen Nutzgarten mit Erdbeeren, Tomaten, Zucchinis, Tomaten, Gurken, ... Es wird Unkraut gejätet, gesät, gegossen und irgendwann geerntet, je nach Jahreszeit.
- daheim & unterwegs: Bei diesem Thema möchte ich über kleine Ausflüge in der Heimat, aber auch über Urlaube berichten und meine schönsten Fotos zeigen. Die Planungen für 2014 laufen ...
- genüssliches: Denkt ihr gerade an Essen? Selbstgekochtes/Selbstgebackenes kann ich euch nicht versprechen, denn meine Koch- und Backkünste sind ... naja. Ich werde satt. Gerne würde ich besser kochen können und versuche mich gelegentlich an Rezepten, die ich im Netz gefunden habe. Vielleicht gibt es hin und wieder mal das eine oder andere Gericht. Genüsslich ist für mich aber auch eine schöne CD, ein gutes Buch, mein Freizeitsport und einfach alles, was das Leben schöner macht.

Kurz und knapp: Es geht hier um das, was ich in meiner Freizeit tue. Querbeet. Und sollte mal etwas kommen, das nicht in meine 4 Themenbereiche passt, über das ich aber trotzdem berichten möchte, werde ich das auch tun.
Außerdem möchte ich an Blog-Aktionen teilnehmen, z.B. bei den Short-Stories, 12 von 12, 7-Sachen-Sonntag oder dem SINNblick2014. Und einen ersten Gewinn, den ich vor einigen Wochen bei einem Blog-Give-away gewonnen habe, gibt es auch zu zeigen.
Trotz einem Jahr des Nachdenkens über einen eigenen Blog gibt es keine weiteren Pläne, wich das ganze hier in Angriff nehmen werde.

So. Nun bin ich gespannt, wie sich mein Blog entwickelt. Ob ich ihn mit Posts füttern und das Layout hegen und pflegen werde. Und natürlich auch, ob sich ein paar Leser/-innen hier her verirren werden. Ich würde mich freuen :)

Viele Grüße,
Katharina

P.S.: Ihr habt die persönlichen Details zu meiner Person vermisst? W, 29, alleinstehend. Mehr in Kürze.

Oktober 2016: Ich füge hier mal den Text meiner ersten "Über mich"-Seite ein, so als Sicherung:

Hallo,
meine Name ist Katharina,
Baujahr 1984,
kinderlos,
im Brotjob Bauzeichnerin,
ehrenamtlich Handballtrainerin mit diversen anderen Aufgaben im Verein und Verband.

Was ich gerne mag: kreativ sein (vor allem nähen und häkeln), meine Ordnung, Nudeln in allen Variationen, Schokolade und Gummibärchen, faulenzen, ...

Was ich gar nicht abkann: Kaffee (vertrag ich nicht), Hektik und Stress, Drängler (egal ob auf der Straße, in Geschäften, ...), Salami, Schokoladeneis, Sahne aufm Eis,...

Warum ich blogge: 2013 habe ich begonnen, Blogs zu lesen. Dazu kam ich, weil ich Ideen zum Häkeln suchte. Es wurden immer mehr Blogs, bei denen ich mir meine Inspirationen auch für Deko, fürs Nähen, fürs Kochen, ... holte. Mit meinem Blog möchte ich meine Ideen teilen und andere inspirieren.

Worüber ich blogge: Meine Näh- und Häkelobjekte möchte ich hier zeigen. Außerdem Berichte über Reisen und Ausflüge, der Garten (pflanzen, ernten, verarbeiten - kam bisher zu kurz...) und alles, wozu ich Lust habe. Und dann gibt es noch ganz viele tolle Mitmach-Aktionen in der Bloggerwelt, an denen ich mich auch gerne beteilige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen