Mittwoch, 20. Mai 2015

#Schreibzeit: Im Moment

Hallo,
in diesem Monat bin ich mal wieder bei der #schreibzeit von Bine von waseigenes dabei. Im Mai ist das Thema "Im Moment". Hier also mal eine Momentaufnahme:

Im Moment…

.denke ich: an ganz viel, was zu tun ist. Und leider kann ich schwer abschalten, wenn so viel in meinem Kopf rumgeistert. In letzter Zeit ist einiges liegen geblieben - was nicht heißt, dass ich faul auf der Haut lag, es war einfach viel los. Aber das wird sich wieder einpendeln.

.mag ich: den Frühling. Leichte Schuhe und dünne Jacken. Blauer Himmel und Blumen. Und ein bisschen mag ich sogar die Umleitungsstrecke, die ich jeden Tag fahren muss, denn die ist gerade landschaftlich einfach wunderbar anzuschauen. Chef, falls ich eines morgens nicht im Büro ankomme, liege ich in den Feldern ...

.mag ich nicht: den Blütenstaub. Ich weiß, ich weiß, ... wenn ich Frühling und Blumen mag, muss ich auch den Blütenstaub nehmen. Aber wisst ihr, wie mein schwarzes Auto aussieht?!?!

Ganz viel Wasser hab ich in den letzten Wochen gesehen.

.fühle ich: mich ein wenig fertig. Die letzten Wochen haben Spuren hinterlassen. Ich werde alt und höre ständig meine Knochen knacken. Aber das wird auch wieder dank vielen Feiertagen und langen Wochenenden und Urlaub. Und andererseits fühle ich mich beflügelt, weil seit letztem Jahr so um die Frühjahrszeit 3 große Wünsche in Erfüllung gingen bzw. vor der Tür stehen. Zwar nicht in der Reihenfolge wie ich das dachte, aber manchmal muss das wohl so sein. Ich bin auf jeden Fall total happy und freue mich wie ein Honigkuchenpferd.

.trage ich: keine Winterklamotten. Juhuuu!!! T-Shirts, leichte Jacken, leichte Schuhe, ... Lieblingsfarbe: blau.

.brauche ich: Urlaub. Und Zeit um mal wieder kreativ zu sein. Mal schauen, ob ich im Urlaub dazu komme. Hab schon ne ganz lange Liste...

.nervt mich: der Blütenstaub, siehe oben. Und dass ich nicht so viel Zeit habe, wie ich gerne hätte. Und dass Absprachen mit manchen Menschen unmöglich sind. Aber sonst eigentlich nichts, siehe oben.

Felder an der Umleitungsstrecke. Landschaftlich top.

.höre ich: Radio. Irgend ein Geräusch brauche ich eigentlich immer um mich. Und Radio finde ich so schön einfach.

.esse ich: zu viel. Zu fettig. Zu ungesund .... ne Bikini-Figur bekomme ich so nicht. Im Moment gibt es ganz viel Eis. Es ist einfach so lecker. Wie Schokolade. Jetzt hab ich hunger...

.trinke ich: Wasser. Wasser. Und Wasser. Auf diversen Blogs werden gerade die Wasserwochen angekündigt. Ähm ja, mir würde das überhaupt nichts ausmachen. Morgens - mittags - abends: Wasser.

.rieche ich: Die Rapsfelder. Und was sonst noch so blüht. Das ist auch ok, bis auf den Flieder. Denn dann ... *hatschi*

Viele Blumen im Frühling.

.vermisse ich: Das Taschenspieler-II-Sew-Along von Emma vom letzten Jahr. Mensch, was hab ich in den 12 Wochen viel genäht. Zum Glück gibt es nun ein Farben-Sew-Along. Mal schauen, was ich zeitlich hin bekomme. Es hat mich auf jeden Fall schon motiviert und ich habe viele Ideen.

.bedaure ich: eigentlich nichts. Trotz Zeitmangel bin ich doch irgendwie zufrieden. Und glücklich. OK. Es ist schade, dass ich so viel zu tun hatte und den Frühling nicht so recht genießen kann. Wird aber hoffentlich besser.

.träume ich: Vom Sommerurlaub. Bereits letzten Sommer gebucht, rückt er nun immer näher. Langsam sollte ich anfangen, die Reiseführer lesen.

.danke ich: für die Frühlings-Feiertage. Tatsächlich habe ich es geschafft, einen Abend auf der Couch zu liegen, 5 Zeitschriften zu lesen und dann noch ein Buch anzufangen .... Ich hoffe auf eine Fortsetzung. Gibt ja noch ein paar Feiertage. Und Urlaub.

So. Das war jetzt ziemlich geprägt von Zeitnot, Urlaubsvorfreude und persönlichem Glück. So ist es halt im Moment. Und bei euch so?

Liebe Grüße,
Katharina

Kommentare:

  1. Lieben Dank, dass Du bei der #Schreibzeit mitgemacht hast!
    Ich freue mich auch wahnsinnig auf unseren Sommerurlaub! Einfach mal nichts tun
    und besonders: an nichts denken!
    Liebe Grüße, Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bine,
      Danke für deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass du hier vorbei geschaut, gelesen und kommentiert hast.
      Nichts denken ist toll - wenn's nur einen Schalter dafür gäbe ;) ich finde es ja gar nicht einfach. Aber wird schon. Nun steht der Sommer ja endlich vor der Tür.
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen