Dienstag, 13. Oktober 2015

Nähen: Ein Hoteltäschchen

Hallo,

ich hab mal wieder ein Hoteltäschchen genäht. Ihr wisst nicht, was das ist? Dann könnt ihr es in einem meiner ersten Blogposts *hier* nachlesen. Da ich dieses verschenkt habe, ist es weniger bunt geworden, damit es zu möglichst viel passt, denn wir wollen ja Platz im Koffer sparen ;)







und beim Creadienstag

Kommentare:

  1. Hübsch ist das Hoteltäschchen geworden liebe Katharina!! gefällt mir sehr gut. Auch die Stoffauswahl - sehr gelungen!!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadja,
      liebsten Dank für deinen tollen Kommentar und fürs Vorbeischauen.
      viele Grüße, Kathaina

      Löschen
  2. Lach! Mit diesem Hoteltäschchen fing mal alles an. So habe ich dich kennengelernt.
    Schön schlicht. Ich mag es im Moment, wenn es nicht so knallig ist.
    Liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Claudia, vor über 1,5 Jahren - Wahnsinn. Und mein Täschchen hab' ich immer noch, weil's einfach praktisch ist. Deshalb durfte es auch mit nach Norwegen.
      Viele liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  3. Dein Hoteltäschchen ist eine gute Idee, z,B, auch für Kuren und Krankenhausaufenthalte. Hatte sowas im Krankenhaus auch dabei. Sehr schön. Das zeigt doch wie praktisch, wenn man nähen kann.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      ja, man kann es überall auswärts einsetzen wenn man hausintern unterwegs ist und keine große Tasche mitnehmen möchte. Und alles handgemachte kann man sich auf seine Bedürfnisse anpassen. Ich mag das auch sehr.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  4. Das Täschchen ist toal schön geworden. Der Musterstoff kommt so super zur Geltung. Das würde ich auch in meinen Koffer packen.

    Liebe Grüße, Geo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Geo,
      ja, der Stoff gefällt mir auch gut. Und damit er schön wirkt, habe ich auf sämtlichen Tüdelkram verzichtet.
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  5. Auf dem Vorschaubild dachte ich ja, du hättest goldene und silberne Plattnieten verwendet, das wäre sicherlich auch ein toller Effekt geworden!

    So gefällt es mir aber auch gut, die Kombi aus Stoff und Schnitt ist klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Goldkind,
      ich glaube, Nieten wären mir echt zu viel Arbeit gewesen. Als ich die Fotos gemacht habe, hat die Sonne so wunderbar geschienen, dadurch leuchtet der Stoff so toll. In Natura glitzert das Gold auch ganz toll.
      Danke fürs vorbeischauen und kommentieren.
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  6. Liebe Katharina!
    Dann muss ich mir wohl so etwas nähen für meinen längeren Aufenthalt in Bad-Kissingen. Ich hoffe Du leitest mich an?
    LG Kati
    PS: Total schick!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,
      ja, brauchst du unbedingt für einen unbeschwerten Aufenthalt. Denn meistens braucht man neben Handy und Zimmerschlüssel nicht viel. Nach den vielen lieben Kommentaren überlege ich, eine kurze Anleitung zu schreiben. Dann kannst du loslegen. Wenn du magst, sogar in pink ;)
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  7. Verschenkt? Hier ist noch gar nichts angekommen*zwinker* dann muss ich es dir wohl nachmachen.
    Liebe grüße Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caroline,
      bei dir ist nichts angekommen? Dann muss die Post ... ähm quatsch, die trifft keine Schuld. ;) Das Täschchen war für meine Tante bestimmt. Wenn du eines Nachmachen möchtest, findest du die Anleitung unter dem Blogpost vom 27.10.2015.
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen und bin auf dein Ergebnis gespannt.
      LG, Katharina

      Löschen