Sonntag, 1. November 2015

Sommerurlaub 2015 | Teil 6 | zur Halbzeit in Trondheim

Hallo zurück in Norwegen,

heute ist Halbzeit - Tag 4 von 7 Landgangtagen und der nördlichste Punkt unserer Reise - Trondheim.
Wieder hatten wir wahnsinniges Glück mit dem Wetter: Blauer Himmel, Sonnenschein.
Zuerst: Ankommen im Hafen und die Stadt vom Schiff aus betrachten.




Danach machten wir uns auf eigene Faust auf den Weg durch die Stadt. Am Nachmittag hatten wir einen Stadtspaziergang gebucht. Da es norwegische Studentinnen gibt, die ihren Master in deutscher Grammatik machen (nein, ich kann das immer noch nicht verstehen), bekamen wir massig Erklärungen in bestem Deutsch. Und erfuhren auch, was es mit den Menschen auf sich hatte, die gröhlend auf der Wiese im Park lagen: Es waren Studenten, die schwedische Weihnachtslieder sangen. Aufnahmeprüfung nennt man das ;)

 Kommt mit auf Bilder-Tour durch Trondheiheim! Wir starten im Hafen und der Innenstadt.




Weiter geht's zur Kathedrale. Daran wurde so lange gebaut, dass die verschiedenen Fassaden unterschiedliche Epochen wiederspiegeln. Eine Figur soll auch eine gewisse Ähnlichkeit mit Elton John haben - ich konnte ihn aber leider nicht finden.



Unser Weg führte weiter in die Altstadt. Ich habe mich gleich in die Häuser mit den farbigen Holzschalungen verliebt.


Und dann noch das Wasser vor der Tür. Himmel blau, Wasser blau, Häuser bunt = geniale Kombi.

Am Bild unten seht ihr das Kopfsteinpflaster. Rechts und Links der Straße sind Platten eingebaut - die sind für die Fahrradfahrer, damit es nicht so huckelt. Dazwischen laufen die Fußgänger. 

Fahrradfahrer gibt es in Trondheim sehr viele. Neben den Plattenwegen gibt es sogar Fahrradlifte an steilen Straßen.

Ein altes Werftgelände wurde in den vergangenen Jahren saniert und hat sich zu einem hippen Viertel gemausert. Wenn Geschichte auf Moderne trifft, ist das schon wieder eine super Kombination.


Und hier wären wir gerne eingezogen. Aber der Preis ... fragt nicht!

Also sind wir zurück zum Schiff - auch nicht schlecht. Beim nächsten Teil der Urlaubsreihe gibt es dann keinen Hafen. Nein, auch keinen Seetag. Was könnte noch kommen? Tipps dürft ihr gerne in den Kommentaren abgeben.

Vor der nächsten Folge machen wir aber einen kleinen Sprung - Herbst in Oberbayern, sonst komm ich damit an Weihnachten um die Ecke - und das will ich nicht.

Kommentare:

  1. Hach, schmelz…. diese bunten Häuser sind ja wohl der Klopfer! Da würde ich ja gerne wohnen!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Claudia, da würde ich glatt mit einziehen. Die bunte Holzverschalung und das Wasser vor der Tür sind schon ein Traum. Manche Häuser haben sogar eine schwimmende Terrasse auf dem Wasser.
      LG, Katharina

      Löschen
  2. Ach, Trondheim ist einfach schön!!! Habt ihr auch das Rocknusikmuseum gesehen? Schwedische Weihnachtslieder im Sommer? - Ok.....
    Das nächste berichtest du bestimmt vom Essen? Oder Abendshows? Egal was - ich freue mich auf jeden Fall drauf! LG, Anna-Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Anna-Karina,
      klar haben wir das Rockmusikmuseum gesehen, siehe Bild 2, wir haben direkt davor "geparkt" ;) Zwar nur von außen, aber das war schon sehr gut.
      Deine Tipps zum nächsten Post sind leider beide nicht richtig. Nächste Woche gibt es dann die Auflösung.
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen