Dienstag, 15. Dezember 2015

Der kreative Adventskalender von Etagerenzauber und mehr - mein Beitrag hinter Türchen Nr. 15



Hallo,

in diesem Jahr gibt es bei "Etagerenzauber und mehr" einen kreativen Adventskalender und heute darf ich mich hinter dem 15. Türchen verstecken. Vielen Dank an Nicole, dass Sie den Kalender organisiert und mir ein Türchen überlassen hat.

Nun zum kreativen Teil: Geht es euch so wie mir und ihr könnt euch selbst von kleinen Stoffrestchen nicht trennen? Dann könnt ihr diese jetzt mal ausgraben und nach meiner Idee verarbeiten: Wir fertigen Motive, die ihr dann für Karten oder als Anhänger verwenden könnt.

Ihr braucht:
- Stoffreste (natürlich könnt ihr euch auch etwas von einem großen Stoffstück abschneiden)
- Karton (Größe ca. DIN-A4, ich habe ausrangierte Papp-Register verwendet)
- Klebestift und Schere
- evtl. Rollschneider und Patchworklineal
- jede Menge Garn (ich habe mal alle weißen Reste aufgebraucht)
- eine Nähmaschine


Zuerst habe ich meine Schnipselsammlung gebügelt und nach Farben sortiert, um sie später nach Farben getrennt zu verarbeiten. Ihr könnt sie aber auch wild gemischt lassen. Danach müssen die Stoffreste in schmale Streifen geschnitten werden. Ich empfehle eine Breite von 2 cm und eine Länge von mindestens 10 cm. Alles, was kleiner ist oder ihr abgeschnitten habt > weg damit. Für mich war das übrigens eine ideale Gelegenheit, mich mal mit meinem Rollschneider etwas anzufreunden. Damit und mit einem Patchworklineal ging das echt gut. Pingelig genau müsst ihr hier übrigens nicht arbeiten. Beim schneiden der Streifen habe ich auch immer wieder an all die Sachen gedacht, die ich aus den jeweiligen Stoffen genäht habe. Ihr habt dann also auch gleich euren ganz persönlichen Näh-Jahresrückblick ;)




Weiter geht es mit dem Karton. Von oben her einige Zentimeter mit Kleber einstreichen und darauf die Stoffstreifen kleben, immer schön mit wechselnden Mustern. Diese müssen sich dabei um circa die Hälfte (ca. 1 cm) überlappen, ein bisschen wie beim Kartoffelgratin oder bei der Tomate-Mozzarella-Platte ;) Wenn ein Stoffstreifen mitten im Karton endet, könnt ihr einfach einen weiteren ansetzen (Vergleich: wie beim Laminat verlegen, nur dass ihr hier auch mal den Stoff wechseln könnt). Das macht ihr, bis euer Pappbogen voll ist. Nun näht ihr die Streifen, die oben liegen, knappkantig ab. Auch hier wieder: Nehmt es nicht zu genau, die Nähte dürfen ruhig etwas schief sein, das sieht ganz nett aus (also lasst ruhig auch eure Kinder ran, die können hier wunderbar geradeaus nähen üben). Wenn der Karton nicht mehr in die Nähmaschine passt: umdrehen und von der anderen Seite weiterarbeiten. Wählt deshalb den Karton nicht zu groß. Ich empfehle ca. DIN-A4-Format. Und noch ein Hinweis: Es kann passieren, dass ihr Kleberreste an der Nadel hängen habt. Also entweder gut durchtrocknen lassen oder vielleicht eine günstige Nadel einsetzen.






Nun braucht ihr ein paar Schablonen. Ich habe mich für Herzen, Weihnachtsbäume und Sterne entschieden.  Bestimmt findet ihr etwas geeignetes zu Hause oder ihr sucht euch eine Vorlage im Netz. Die zeichnet ihr auf die Rückseite eures Kartons: wild durcheinander und möglichst so, dass ihr viel von eurem Streifenbogen ausnutzt. Wie beim Plätzchen ausstechen ;) da seid ihr doch bestimmt gerade sowieso in Übung.


Nächster Schritt: Ausschneiden. Dann unbedingt das Motiv umdrehen und schauen, welche Streifen auf der Vorderseite sind (das fand ich persönlich ja richtig spannend). Nun noch 1x außenrum nähen (klar, ihr müsst es wieder nicht ganz genau nehmen) und fertig. Da ich sehr viele Stoffreste gesammelt hatte, habe ich nun einen Jahresvorrat an Anhängern.













Und falls eure Kinder so klein sind, dass sie noch nicht nähen können: Gebt ihnen ein paar Rollen Masking-Tape, damit können sie Anhänger in der easy-peasy-Version basteln.

Die Formen könnt ihr als Anhänger für eure Geschenke verwenden ...



... oder sie auf Pappanhänger kleben ....



.... oder eure Weihnachtskarten damit gestalten.



Ich hoffe, es hat euch gefallen, wünsche euch viel Spass beim Nachmachen und eine schöne restliche Adventszeit.

Liebe Grüße,
Katharina


Verlinkt beim Creadienstag und bei HOT - Handmade-On-Tuesday

Kommentare:

  1. Super geworden! Sowas habe ich auch schon mal gemacht. Besonders die gelben Sterne sind toll Sterntalermärchenmäßig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steph,
      denke für den Kommentar. Gelb bot sich natürlich für die Sterne sehr an. Rot dann mehr für Herzen und grün für Bäume ...
      Viele Grüße, Katharina

      Löschen
  2. Antworten
    1. Hallo Monika,
      danke. Es freut mich, wenn ich dich inspirieren konnte.
      VG, Katharina

      Löschen
  3. Tolle Idee ! Sehr schön geworden !
    Und weil Herzen dabei sind, würde ich mich freuen, wenn du sie auch bei meinen Herzensangelegenheiten verlinken würdest !
    LG Ellen von nellemies design

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ellen,
      lieben Dank für den Kommentar und den Hinweis zu deiner Link-Party. Habe den Betrag schon hinzugefügt.
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  4. Hübsche Idee, muss ich mir merken.
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Eine echt tolle Idee! Wir haben es mit Tape gemacht. Danke fürs Zeigen ich werde es mir vormerken und dann noch so viele! Toll! Ich freue mich, dass Du doch noch beim Kalender mit gemacht hast. Vielen lieben Dank! Ganz lieben Gruß Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Kati,
      ja, mit Tape geht es auch und vermutlich deutlich schneller.
      Als ich gestern bis in die Nacht Geschenke verpackt habe, war ich echt froh, so viele Anhänger zu haben. Heute Abend geht es weiter ... aber ein paar werden wohl übrig bleiben. Aber Herzen gehen ja das ganze Jahr über.
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  6. Das ist ja der Wahnsinn liebe Katharina!! Was du da alles gezaubert hast, ich bin mehr als begeistert von der Vielzahl. Hach, ich habe auch einen ganzen Beutel voll Stoffrester, aber auf diese tolle Idee wäre ich mal wieder nicht gekommen. ... Einen schönen Blog hast du, da bleibe ich gern länger hier!! :-)
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadja,
      vielen Dank für deinen tollen Kommentar, da geht mir das Herz auf. Bis hoffentlich ganz bald.
      Viele Grüße, Katharina

      Löschen
  7. Hallo und guten Abend,

    jetzt weiß ich was ich mit meinen gesammelten Resten mache.
    Vielen Dank für den Tipp.

    Lieben Gruß
    Elke
    Bastelschalk(ät)web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      das freut mich zu lesen. Wünsche dir ganz viel Spaß dabei.
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  8. Tolle Idee! Ich könnte meine angesammelten Stoffresten eigentlich auch wieder einmal verwerten... Warum nicht so!
    Danke für die Idee!
    Liebe Grüsse, ReNAHTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, ReNAHTe. Nachmachen ist ausdrücklich erwünscht und es freut mich, wenn ich dich inspirieren konnte.
      VG, Katharina

      Löschen
  9. Soooo schööön! Ich habe mich total gefreut heute deine Karte und alles andere auszupacken. Die Sterne und Herzen sind so toll!!! Ein toller Post!
    Ganz liebe Grüße vom Deich
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann hat der Brief ja genau das getan, was er sollte. Freut mich, dass du dich gefreut hast. Danke für den tollen Kommentar - darüber habe ich mich sehr gefreut.
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  10. Eine super schöne Idee für die resteverwertung. Werden ich mir auf jeden Fall merken.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, das freut mich zu lesen. Viel Freude beim Nachmachen.
      Viele Grüße, Katharina

      Löschen