Dienstag, 8. Dezember 2015

Häkeln: Ein Tassenwärmer

Nach langer langer Zeit hatte ich neulich mal wieder ein Häkelprojekt zwischen den Fingern. Ich hab' etwas gehäkelt, das ich (eigentlich) überhaupt nicht mag, weil es fürchterlich unpraktisch ist (und praktisch mag ich ja viel lieber). Und das in einer Farbe, die ich nicht mag - in pink! Warum ich das mache? Weil mich Kati von Kati-make-it darum gebeten hat. Und dann tut frau solche Sachen nunmal.

Was sie wollte? Einen Tassenwärmer. Ey, ich will keine Klagen von wegen Fusseln im Mund hören! Und wenn dass Teil mit Tee getränkt ist, kann ich auch nichts dazu.
Warum ausgerechnet in pink? Weil sie einen pinken Stand bei der pinken Stilwild-Messe hatte. Wie soll ich dagegen argumentieren? Und dann hatte ich auch noch einen Rest pinke Wolle im Fundus (woher kommt die nur?).

Gutmütig wie ich bin, hab ich also auf die schnelle losgehäkelt. Die Wolle ist ein wenig dick dafür (aber bestimmt war es bei der Messe sehr kalt) und mit dem Verschluss bin ich nicht ganz glücklich. Kati meinte, sie hätte das "Dingens" mehrfach verkaufen können. Vielleicht wage ich mich eines Tages doch nochmal daran. Mit dünnerer Wolle, mehr Zeit und Gedanken über Muster und Verschluss bevor ich anfange. Oder ich lerne stricken - so wie bei Kati's Musterfoto.

Die Fotos sind von Kati/Kati-make-it, denn: Kati und mich trennen einige Kilometer. Ich musste also ein Tassenmodell von mir behäkeln, das Kati auch im Schrank hat. Mein Modell war dann rot und das sah nicht gut aus in Kombination mit pink und außerdem war das ne Nachtaktion ... ob's neblig war weiß ich nicht mehr). Mal schauen, ob ich mal wieder zum Häkeln komme, ob ich mal wieder was für Kati mache oder ob ich Kati vielleicht mal das Häkeln beibringe? Na, wie wär's?



Kommentare:

  1. Danke liebe Katharina! Ich freu mich wiklich sehr über Deinen Post und noch mehr über den Tassenwärmer. Ja den hätte ich mehrfach verkaufen können.
    Also nächstes Mal im Winter bist du dabei.
    Danke nochmal für die super Aktion! Ich drück Dich.
    LG Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, liebe Kati! So schnelle Aktionen mit denen man jemandem eine Freude machen kann, mag ich sehr.
      Ja, das wäre super, wenn es terminlich klappt. Vielleicht darf ich ja dann dein DIY-Helferlein sein? Reizen würde mich das schon.
      Sonnige Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Kleiner Tipp: Wenn der Becher höher ist und damit der obere Bechernd unbehäkelt bleibt, fusselt es auch nicht am Mund… Ich bin ja auch nicht der Typ für Pink und auch nicht für umhäkelte Becher (ich trinke sowieso nicht so heiß…), aber man soll nie nie sagen.
    Liebe Grüße vom Deich
    claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      danke für den Tipp. Hatte ich auch überlegt. Aber die Wolle war so dick, ein paar Reihen wollte ich schon Häkeln. Und wie schon geschrieben, bei Kati musste die gleiche Tassenform im Schrank stehen wie bei mir. Mit mehr Zeit hätte ich da bestimmt noch rumgetüftelt. Beim nächsten Mal dann.
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen