Dienstag, 22. März 2016

Nähen: Taschenspieler-3-Sew-Along, Nr. 4 - die Kosmetiktasche


Hallo und willkommen in der 4. Taschenspieler-Woche mit der Kosmetiktasche. Ein wirklich schnelles Nähprojekt mit wenig Materialbedarf. Eigentlich prädestiniert um Resteschätze zu verarbeiten. Uneigentlich hab ich mich in den grünen Tupfenstoff verguggt und das beige Wachstuch mit den bunten Punkten musste ich für innen dann auch noch dazu haben. Stoffsucht. Kennt ihr ja bestimmt.



Das Textilwachstuch bringt Standfestigkeit für die Tasche mit. Den Außenstoff habe ich mit Volumenvlies H200 versehen. Das verstärkt ihn etwas, bringt aber kein unötiges Volumen mit sich - denn das ist nicht nötig und würde im Reisegepäck nur unnötig Platz weggnehmen.



Die Kreisapplikation in koralle habe ich leider nur auf einer Seite gut platziert und auf der Rückseite voll den Knick getroffen. Beim nächsten mal bin ich schlauer. Dann nähe ich übrigens auch die Wendeöffnung per Hand mit einem Matratzenstich zu, denn die Maschinennaht bringt einen "Hubbel" im Boden mit sich und das stört die Tasche beim aufrechten Stehen einfach.



Von der Größe her ist die Kosmetiktasche passend für Duschgel- und Shampooflaschen und dergleichen. Für mich eine tolle Ergänzung zum Kulturbeutel. So sind alle großen Flaschen beieinander und im Kulturbeutel bleibt Platz zum Rumkramen im Kleinkram.

Nächste Tasche: die Kuriertasche. Sie könnte meine ziemlich alte Bürotasche ablösen. Sofern mein "Produkttest" klappt. Ich bin gespannt - ihr hoffentlich auch.

Meine Kosmetiktasche trifft sich jetzt mit ihren ganz vielen Geschwistern beim TS3SA bei Emma und darf noch zum Creadienstag und zu HOT - Handmade on Tuesday.

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Katharina!
    Wieder eine tolle Tasche! Sehr geräumig! Ganz lieben Gruß Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,
      vielen Dank. Ja, da geht ordentlich was rein.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Viele schöne Punkte!
    Sieht sehr gut aus!
    Fröhlichen Gruß,
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Sara.
      Viele Grüße,
      Katharina

      Löschen