Dienstag, 7. Juni 2016

Mal wieder ein Zpagetti-Körbchen - dieses Mal in oval (Häkeln)

Hallo,

mir ist mal wieder Zpagetti-Garn in die Hände gekommen. Gleich zu Beginn gebe ich zu, es ist das gleiche Garn wie *hier* vor 1,5 Jahren. Auf einer Rolle mit knapp einem Kilo ist halt doch 'ne ganze Menge d'rauf. Das wiederum ist bei dieser Farbe, die mir supergut gefällt, zum Glück überhaupt nicht schlimm.



Entstehen sollte ein Körbchen für die Ablage von Geldbeutel und Schlüssel. Bei der Überlegung, wie groß es werden soll, war mir schnell klar, dass es keine runde Sache wird - oval sollte es werden. Dafür habe ich einige Luftmaschen angeschlagen, in die ich dann feste Maschen gehäkelt habe. Am Anfang und Ende der Luftmaschenkette habe ich dann ziemlich planlos und rein nach Gefühl Maschen verdoppelt oder auch verdreifacht, sodass die Rundung entsteht und das in jeder Runde wiederholt, rein nach Gefühlt. OK, ganz gleichmäßig ist das Körbchen nicht geworden, aber dafür, dass ich rein nach Augenmaß gearbeitet habe, passen Geldbeutel und Schlüssel super hinein.



Es ist übrigens noch immer Garn übrig für weitere Körbchen. Ich mag die sehr, denn durch das dicke Garn sind sie schnell gehäkelt und haben einen tollen Stand.


Kommentare:

  1. cool, gefällt mir sehr gut !!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Katharina!
    In oval habe ich noch nie die "Wolle" verarbeitet. Ich bin froh runde Körbchen machen zu können. Echt toll. Danach habe ich immer eine Woche Muskelkater. Ganz lieben Gruß Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,
      wenn du rund kannst - kannst du auch oval, der Kreis wird durch eine "Gerade" aus lauter festen Maschen "verlängert". Und bei regelmäßiger Anwendung ist auch der Muskelkater Vergangenheit. Alternativ kann man das Körbchen auch in Etappen häkeln.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen