Dienstag, 8. November 2016

Ein Hoteltäschen, ganz schick in dunkelblau mit gold


Neuer Monat, neues Thema: Beim Taschen-Sew-Along-2016 von Greenfietsen geht es im November um den "eigenen Schnitt". Ich fange mal leicht an mit meinem Hoteltäschchen. Hotelwas? Das ist ein Täschchen, das ich mir extra für Hotelbesuche konstruiert habe, um nicht die ganze Handtasche mit zum Frühstücksbuffet schleppen zu müssen. Denn: ich mag Handtaschen, in die auch was reingeht, inkl. Wasserflasche, Buch und möglichst sogar ein Jäckchen. Solche "Schleudern" sind mir dann am Buffet zu groß. Alles in die Hosentasche stopfen sieht bescheiden aus. Alles auf den Tisch legen und mal eben noch ein Brötchen holen gehen - das kann ich nicht, da bin ich ein Schisser. Also braucht es eine Zweittasche, möglichst klein, damit man nicht am Brotaufstrich oder sonstwo hängen bleibt. Gerade so groß, dass Handy, Zimmerschlüssel/-karte und ein Taschentuch rein passen. Und leicht und platzsparend im Koffer soll es sein. Das ist mein Hoteltäschchen.

Wie man das näht, habe ich *hier* bereits erklärt. Dieses Mal ist es eine sehr schicke Variante geworden aus dunkelblauem Canvas (deshalb keine Vlieseinlage) und einem weiß-gold-gemusterten Stoff. Der dunkelblaue Knopf mit kleinen Pünktchen passt perfekt dazu. Und eine Paspel habe ich dieses Mal auch eingearbeitet. Das Täschchen ist nun Sternehotel-tauglich ;)



Zum November-Thema hätte ich dann noch 2 weitere Taschen für euch. Eine ist bereits genäht und i Kasten, die andere nur in meinem Kopf. Mal schauen, wie es mit der Umsetzung und der Verbloggung klappt. Anfangs des Jahres war ich so skeptisch zum November-Thema und jetzt habe ich gleich mehrere Ideen. Das mag ich einfach so an Sew-Alongs.



Kommentare:

  1. Wieder sehr toll vor allem mit dem Goldstoff!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gold rockt. Siehe Herbstblätter oder Turnbeutel.
      Viele Grüße,
      Katharina

      Löschen