Montag, 12. Dezember 2016

12von12 im Dezember 2016

Hallo zur vorweihnachtlichen und letzten Ausgabe im Jahr 2016 von 12 von 12. Es ist meine 10. Teilnahme dieses Jahr, wegen Umzugstrubel und Urlaub habe ich je 1x ausgesetzt. Das hatte ich so gar nicht eingeschätzt. Und einfach mal zurück zu lesen, ist schon eine schöne und interessante Sache. Deshalb an dieser Stelle Danke an Caro von Draußen nur Kännchen, dass sie jeden Monat die Link-Party organisiert.


01) Der Tag begann mit der erschreckenden Feststellung, dass das 12. Türchen am Adventskalender schon offen steht. Ähm ja, da war ich wohl gestern ohne Brille dran. 12 und 11 inmitten des bunten Bildes ... Dann gibt es heute den Inhalt aus der 11. |02) Explosiver Cocktail am Morgen. Was ich anfangs als gesunden Muskelkater einschätzte, lässt mich auch nach 2 Wochen noch unrundTreppen runter gehen. Das soll weggehen, ganz schnell. Bitte. | 03) Danach noch richtiges Frühstück im Schein der Sternenlampe. Ich mag die lange Dunkelheit im Winter nicht wirklich, aber nur dann leuchtet die Lampe so herrlich. Die steht hier übrigens ganzjährig, falls ich mal Sternenlichtbedarf habe.


04) Beim Absprung spontan ein Spiegel-Selfie gemacht. Sowas mach ich ja eigentlich nicht. Nie. Keine Ahnung, wo diese Idee heute her kam. Vielleicht weil sich der Montagmorgen gar nicht schlecht anfühlte. Oder weil der Kopf gerade eh macht, was er will. Ständig hab ich Ohrwürmer. Nur der DJ hat manchmal einen seltsamen Geschmack ... |05) Unterwegs festgestellt, dass die nagelneue Jeans einen Cut in der Hosentasche hat. Gleich ein Beweisfoto gemacht und natürlich darüber geärgert. Soll ich da einfach drüber nähen? Hält das? |06) Nur ein paar Minuten später sehe ich diesen Haken auf dem Knie der Jeans. Das war ja wohl voll der Fehlkauf, ich blindes Huhn. Mittlerweile habe ich den Kassenzettel in der Papiermülltonne wieder gefunden.


07) Zur Aufbesserung der Laune einen weiteren Adventskalender geplündert, eine nach-Wochenende-Portion. | 08) Zu Mittag gibt’s dann wieder ein Adventskalendertürchen. Außerdem Käsebrot und Äpfel - aber das habe ich wirklich schon oft genug fotografiert. | 09) Am Abend bei der Freundin vorbei gefahren, eine Bestellung abgeliefert und auch gleich noch ein kleines Weihnachtsgeschenk dagelassen.


10) Wohnungsputz, wie jede Woche. Ich mag es, wenn die Wohnung so schön sauber ist. Deshalb fällt es mir nicht besonders schwer. Ihr braucht mir aber keine Einladungsmails schicken, das funktioniert nur bei mir zu Hause. | 11) Als Belohnung öffne ich nochmal ein Adventskalendertürchen. Und ich schwör: das sind alles meine Kalender, alle 4 habe ich geschenkt bekommen. Da muss man schon ein bisschen aufpassen, dass man keinen vergisst :) |12) Und jetzt nähe ich an der Adventskalendertasche weiter: Kordeln samt Stopper werden angebracht. Wir sind quasi fertig und ich bin richtig gespannt, ob morgen außer Wendeöffnung schließen noch etwas geschieht.
Ein bisschen Alltagskram habe ich natürlich auch noch auf der Liste, ihr kennt das bestimmt. Den arbeite ich noch ab und dann setz ich mich mit 'nem Plätzchen vor den Fernseher. OK, vielleicht auch 2 oder 3, sonst lohnt sich das Deckel aufmachen ja nicht. Habt einen schönen Abend.

Kommentare:

  1. Das mit Jeans ist ärgerlich! Danke, dass ich an Deinem Tag teilhaben durfte. LG Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da hab ich mich kurz geärgert. Zufällig war mein Papa nochmal in dem Einkaufszentrum und konnte sie zurück geben - und ich hab' halt nen Online-Shop bemüht. Denn die Vorgängerjeans war zwischen den Beinen gerissen und ich hatte mittlerweile die Hosenbeine vernäht.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen