Donnerstag, 13. April 2017

Dresden Plate - Der April-Block vom Quilt-Along #6köpfe12blöcke

Monat 4 beim Quilt-Along. Der Block des Monats April nennt sich „Dresden Plate“.
Gegen Dresden habe ich nichts, dort war ich schon sehr oft.
Mit dem Quilt-Block kann ich mich leider nicht wirklich anfreunden. Als ich den Post am 1. April las, dachte ich erst an einen Aprilscherz. Doch im Text fand ich keine Auflösung und als in der Facebook-Gruppe die ersten fertigen Blöcke gezeigt wurde, war klar: das ist ernst gemeint.
In meiner Vorstellung waren einfach alle 12 Blöcke des Quilts so „blockig“, wie im Januar und Februar. Meiner Meinung nach tanzte schon der März mit seinen 4 auf 4 Quadraten aus der Reihe. Von mir aus hätten wir bis Jahresende 12 Variationen von 3x3 Blöcken nähen können. Nun applizieren wir etwas rundes auf einen einzigen Block. Hmpf.

Aber so ist es halt nun. Ich habe mich auf das Projekt eingelassen. Ich wusste nie, wie der nächste Block aussehen wird. Ich habe mir nur ausgemalt, wie es werden könnte. Nun kommt es anders. Meinen Uni-Stoffen bleibe ich trotzdem treu (auch wenn ich vom 3-Farb-System abgewichen bin) und ich bin auch weiterhin motiviert, den Quilt (mein allererster) fertig zu stellen. Ich sehe ihn als Übungsprojekt, bei dem ich immer weiter dazu lerne – im April zum Beispiel das applizieren von Hand. Ja, daran habe ich mich wirklich versucht. Wenn die kommenden Blöcke aber komplett mit der Maschine genäht werden, habe ich da absolut nichts dagegen.


Auch wenn sich das jetzt voll negativ liest: Die Anleitung ist wie gewohnt gut erklärt und bebildert und in diesem Monat zu finden bei Andrea von der Quiltmanufaktur - vielen Dank. Bis zum Mai habe ich mich dann hoffentlich von meiner Vorstellung gelöst und kann wieder frei an den nächsten Block gehen.

Verlinkt bei der Quiltmanufaktur und ganz vielen Dresden Plates sowie bei RUMS.

Kommentare:

  1. Das wird doch sowas wie ein Sampler. Da gehört ein Dresdner Teller irgendwie dazu! Ich mag ihn!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      na das ist wohl Geschmacksache. Ich war mir ja bewusst, dass da unbekanntes auf mich zu kommt. Auf alle Fälle bin ich motiviert, weiter zu nähen und bin schon auf den Mai gespannt.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Hi, hi. Ich sehe, da ging es mir nicht alleine so. :) Müssen wir halt durch!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,
      ja, so ist das bei so einem Projekt. Ein Hoch aufs Durchhaltevermögen :) und im Mai kommt ein neuer Block.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  3. Liebe Kathi,
    du hast dich tatsächlich ans Hand nähen gewagt! Wow...ich habe die "einfache" Variante gewählt und die "Blume" mit der Nähma angenäht. Deine Blöcke sehen richtig toll aus...viel Spaß weiterhin.

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Der Quilt ist ja ein Lernprojekt für mich und deshalb nehme ich mal mit, was kommt. Ich wollte das Handnähen mal ausprobiert haben.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  4. Ach wie schön, nicht nur mir ging das so, ich dachte echt auch an einen Scherz. Habe mich aber noch nicht dran getraut. Lg Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid,
      das beruhigt mich jetzt :) Hatte schon etwas nachgedacht, ob ich den Text so wirklich online stellen soll ;)
      Aber du kannst dich ruhig ran trauen. Handnähen ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Ein bisschen Zeit, Glotze an und wenn es dir so gar nicht liegt, kannst du auftrennen und doch mit der Maschine nähen.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  5. Ah, zu schnell, ich finde deinen Teller sehr hübsch und er passt prima zu den anderen.

    AntwortenLöschen
  6. GENAU SO ging es mir ab März!
    Ich habe auch echt lange gebraucht, bis ich dann beide für mich nicht passende Blöcke in einem Rutsch genäht habe.
    Und bin echt gespannt, was sich uns da noch bietet.
    Man muss halt auch gedanklich aus seiner Komfortzone raus... ;O)

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina,
      ja, ich glaube dieses Gedanken-Dingens ist das schwierigste. Bei vielen Sew-Alongs weiß man ja, worum es geht, hier ist halt jeden Monat noch eine Überraschung dabei. Aber: ich zieh das durch. Und nächstes Jahr nähe ich dann eine Quilt, so wie ich ihn haben will. Immerhin habe ich bis dahin bestimmt genug Wissen und Erfahrung gesammelt, um mich daran zu versuchen.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  7. Antworten
    1. Ich auch. Noch 1 Woche bis zur nächsten Anleitung :)
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen