Dienstag, 19. Juli 2016

Peace, Love and Happiness

Peace, Love and Happiness
das ist das Motto für diesen Stoffbeutel "Oma's Liebling" (Feebook von Farbenmix). Den hab ich mal wieder verschenkt. Übrigens an die gleiche Person, die bereits *dieses Täschchen* bekommen hat - das passt nun zusammen, weil gleicher Stoff. Sowas mag ich ja sehr.


Zum Glück war noch genug Stoff für die Tasche da. Für die Henkel nicht mehr, aber egal. Anfangs wollte ich einfach ein Peace-Zeichen applizieren. Knallblau war mir da aber nichts. Warum also nicht das braune Kunstleder verwenden? Beim Googeln nach einer Vorlage hat sich dann die Idee entwickelt, eine "Reihe" von kleineren Applikationen zu machen anstatt einer großen. Das Herz war schnell klar, aber 2 in Reihe ist optisch Mist. Dann kam noch der Smiley dazu und ich war zufrieden.



Die Vorlagen waren im WWW schnell gefunden und in der gewünschten Größe ausgedruckt. Alles auf Applizierfolie übertragen und ... ja, dann kam die Überlegung wie das wohl gehen könnte mit dem Bügeleisen und dem Kunstleder. Auf der Rückseite des Leder-Fakes ist Gewebe, da hab ich gnadenlos drauf gebügelt und dann alles ausgeschnitten. Das ist ein bisschen fummelig, aber lohnt sich. Schnell waren die 3 Teile auf dem Taschen-Schnittteil positioniert (ok, beim nächsten Mal würde ich sie 5 cm tiefer setzen). Und nun? Bügeleisen aufs Kunstleder? Nein! Die Folie müsste doch auch haften, wenn ich von hinten bügele, also von der linken Baumwollseite aus. Alles 1x rumdrehen ist aber ganz schön rutschig. Deshalb habe ich meine Applikationen mit Masking-Tape fixiert, dann alles vorsichtig umgedreht, beim bügeln gehofft, dass es keine Kleberückstände gibt und das Tape sofort entfernt. Es hat alles gut geklappt, könnt ihr also ruhig auch so machen, falls ihr mal Kunstleder applizieren wollt. Oder habt ihr es schonmal von vorne gebügelt? Geht das?



Nun galt es nur noch, die Applikation knappkantig festzusteppen (wieder sehr fummelig) und die Tasche nach Anleitung zu nähen. Das geht - wie so oft - fast schneller, als die ganze Vorarbeit. Aber egal, wie lange es dauert, freue ich mich doch immer über das Ergebnis. Das Geschenk habe ich noch mit Duschgel und Badezusatz ergänzt, das passte beides einfach perfekt. Obwohl ich das Duschgel ja auch selbst gerne hätte - ich Verpackungsopfer.



Verlinkt bei:
- Weibsdinge-Accessoires, die neue Linkparty von Zwergstücke

Kommentare:

  1. Toll, solche Taschen kann man täglich brauchen!!!
    Geniale Idee!
    Liebe Grüsse
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sara. Ich habe auch 2, die ständig im Einsatz sind. Viel schöner als Plastiktüten und vor allem viel besser für die Umwelt.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Hallo liebe Katharina!
    Eine coole Tasche.
    Ganz lieben Gruß Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kati,
      das ist ja das schöne am Nähen, dass man selbst entscheiden kann, welcher Stil es werden soll. Ich überlege schon, wie die nächste wird.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  3. Hallo, tolle Tasche. Genau so einem Schnitt benötige ich demnächst für ein Geschenk, jetzt brauche nicht mehr zu suchen.
    Von hinten zu bügeln hab ich bei Kork gemacht. Da hab ich mich auch nicht getraut die Hitze von vorne dran zu lassen;-)
    Liebe Grüße Priska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Priska,
      schön, wenn ich dich mit dem Schnitt inspirieren könnte. Er ist wirklich toll, den hab ich mit Abstand schon am öftesten genäht.
      Bei Kork würde ich auch nicht mit dem Bügeleisen drüber gehen wollen.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen