Donnerstag, 21. Juni 2018

Shirt Michi nach Schnittgeflüster - schnell genäht und fürchterlich fotografiert

Hallo zusammen :) 

Heute ist Donnerstag und ich stelle einen Blogpost online. Normalerweise mache ich das dienstags. Ich könnte euch jetzt erzählen, dass ich einfach mal die neue Donnerstagslinkparty "du-für-dich-am-Donnerstag" von Katja (Nähfrosch) ausprobieren wollte. Und ja, ich verlinke mich da heute auch zum ersten mal. Aber: der eigentliche Grund ist schlicht und ergreifend der, dass ich für Dienstag keinen Post vorbereitet hatte. Am Montagabend hätte ich ziemlich spät noch etwas tippseln können. Aber der Tag war schon anstrengend. Ich hatte keine Lust und entschied: diese Woche blogge ich am Donnerstag.


Und ein Gutes hat es: Ich zeige euch endlich mein Shirt Michi nach der Anleitung von Schnittgeflüster - das schiebe ich nämlich schon sehr lange vor mir her. Genäht habe ich es auf der Sew! in Würzburg im November 2017, also vor einem halben Jahr. Das Nähen hat ganz gut geklappt und Dank Anna habe ich sogar den Saum mit der Zwilllingsnadel gesäumt. Yeah! (Leider habe ich das letzte Woche bei einem anderen Projekt nicht mehr hinbekommen.) 

Doch nach dem Nähen kommt das Fotografieren. Im Winter ist das nicht so einfach, also habe ich es verschoben. Im Frühling haben wir das Shirt (und mich) dann 3x geshootet. Der erste Versuch war komplett verwackelt und die anderen beiden, ... naja, da ist viel Landschaft auf dem Bild, einige sind überbelichtet, ich war nicht beim Friseur, schaue doof und/oder habe den Bauch nicht eingezogen (da hängt noch der Weihnachtsspeck von 2017 ... den recycle ich für 2018). Die Querstreifen des Stoffes tun ihr Übriges. Kurz: Ich bin nicht zufrieden mit den Fotos, aber ich verblogge sie jetzt trotzdem.


Den Schnitt mag ich übrigens sehr, vor allem den Ausschnitt. Das Shirt nähe ich bestimmt nochmal, vielleicht aus einem Unistoff? Letzte Woche habe ich 2 weitere Klamotten genäht. Mal schauen, wie wir uns dieses Mal mit den Fotos schlagen. Eigentlich kann es nur besser werden.

Liebe Grüße,
Katharina

Schnitt: Shirt Michi von Schnittgeflüster
Verlinkt bei: du-für-dich-am-Donnerstag von Nähfrosch

Dienstag, 12. Juni 2018

Stiftemäppchen in Retroblumen (eine verkleinerte Kylie)

Hallo zusammen :)

hier ist ein kleines Kylie-Fieber ausgebrochen. Kylie ist ein Schnitt  für ein Reißverschlusstäschchen von Zucker & Zimt Design. Und seit ich das erste Täschchen genäht habe, hatte ich verdammt viele Ideen für weitere Exemplare. Ihr bekommt nun also regelmäßig welche zu sehen.

Heute im Programm: eine verkleinerte Kylie. Nimmt man in der Höhe einige Zentimeter weg, bekommt man nämlich ein super Stiftemäppchen.


Verwendet habe ich für außen einen gut gehüteten Stoff mit Retroblumen und für innen ein fast genauso gut gehütetes Wachstuch - ideal für ein Stiftemäppchen und erspart eine Vlieseinlage für die Stabilität. Für etwas Volumen habe ich nur H640 auf den Außenstoff gebügelt. Farblich passte der türkise metallisierte Reißverschluss am besten dazu.


Ich hatte schon überlegt, hier eine Kylie-Woche zu machen und euch alle am Stück zu zeigen. Aber ich verteile sie lieber etwas und zeige euch alle paar Wochen eine neue ;)

Liebe Grüße, 
Katharina 


Schnitt: Kylie von Zucker & Zimt Design

Verlinkt bei:
TT - Taschen und Täschchen von Evelyn (Lilli & Faxi Design)
Handmade On Tuesday von Kati (Malamü)
Creadienstag 
Dienstagsdinge von Jacqueline (Klakline's Nähzauber)

Dienstag, 5. Juni 2018

Coole Gotteslobhülle? ... Kann ich!

Hallo zusammen :)

Beim Nähen für andere finde ich die Stoffauswahl oft ganz schön schwer. Noch schwerer wird es, wenn es sich dabei um etwas für das männliche Geschlecht handelt und zwar in einem Alter jenseits vom Kindergarten. Aktuell ging es um eine Gotteslobhülle für einen Sechstklässler. Da muss es schon echt cool werden. Trotzdem sollte es natürlich kirchentauglich sein.


Ich war froh, dass ich die Stoffauswahl nicht alleine treffen musste und glaube, wir haben es ganz gut hinbekommen. Entschieden haben wir uns für einen grauen Chambrey als Grundstoff und einen schwarz-grauen Buchstabenstoff für eine Kreuzapplikation - Buchstaben sind in dem Buch schließlich genug drin.


Das Rückenteil habe ich mit H250 + H630 gefüttert (aber nicht im Bereich der Nahtzugabe). Die Einschlaglaschen habe ich bis zur Hälfte (also nach dem Falten 1-lagig) mit H250 versehen. Das würde ich wieder so machen. Für das Kreuz habe ich 4 cm breite Streifen zugeschnitten, die langen Kanten bis circa zur Mitte umgebügelt, mit Stylefix auf dem Außenstoff fixiert und festgenäht. Mit dem Obertransportfuß geht das ganz gut.

Liebe Grüße,
Katharina

Verlinkt bei:
Handmade On Tuesday von Kati (Malamü)
Creadienstag 
Dienstagsdinge von Jacqueline (Klakline's Nähzauber)

Sonntag, 3. Juni 2018

Half Rectangle Triangle: Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke im Juni

Hallo zusammen :)

Und schon geht es hier weiter mit dem Quilt-Along, und zwar mit den Juni-Blöcken. Mensch, bin ich diesen Monat schnell. Nach meiner Aufholjagd im Mai will ich nicht mehr in Rückstand geraten. So habe ich gestern gleich genäht und fotografiert und schicke mein Ergebnis nun ins www.



Die Anleitung für den Half Rectangle Triangle gibt es bei Dorthe von lalala Patchwork, wo ich meinen Post auch direkt verlinke ... und wenn es nicht so warm wäre, würde ich unter meinen Quilt von 2017 kriechen und das Binding weiter annähen. Aber ganz ehrlich: nicht bei dem Wetter ;) Aber auch mit diesem Quilt komme ich gut voran. Fühlt sich irgendwie gut an.

Liebe Grüße und habt einen wunderbaren Sonntag,
Katharina