Freitag, 13. Juli 2018

ZickZack-Block: Quilt-Along 6Köpfe-12Blöcke im Juli

Werbung (unbeauftagt und unbezahlt für eine tolle Aktion)

Hallo zusammen :)

Heute gibt es wieder Patchwork. Für den 6Köpfe-12Blöcke-Quilt gibt es die Anleitung im Juli bei Gesine von Allie and Me für den ZickZack-Block. Die Blöcke ließen sich für mich gut nähen und um ehrlich zu sein, habe ich die Anleitung gar nicht ganz durchgelesen. In den letzten anderthalb Jahren habe ich in Sachen Patchwork doch einiges dazugelernt und die Fotos sind nun selbsterklärend.

Ich hatte immer mal wieder an den Blöcken gearbeitet. Heute Nachmittag habe ich dann die rechten und linken Teile der Blöcke zusammen gefügt. Bevor ich sie zur Reihe verbunden habe, habe ich meine bisherigen Reihen rausgeholt und ausgebreitet, um mal zu schauen, wie sich die Farben so verteilen. Die ersten 6 Monate hatte ich mir da wenig Gedanken dazu gemacht, was dazu führt, dass die Farben stellenweise nicht optimal verteilt sind. Aber das ist nun so, ab dem Juli gibt es dann Reihen mit vielen Überlegungen.

Und was mache ich an diesem Freitagnachmittag, an dem ich viel zu tun und wenig Zeit habe, nachdem die Reihe fertig war? Na? Ich fasse spontan den Entschluss, schon ein paar Reihen aneinander zu nähen. Dazu musste ich erst alle Reihen messen. Meine Reihen sind ganz schön unterschiedlich geworden. Erstaunlicherweise passen die Sterne, von denen ich dachte, dass sie am ungenauesten sind, in der Summe am besten. Ich habe mich recht schnell damit abgefunden, dass der Quilt nicht perfekt wird. Das liegt an meinem Hintergrundstoff, der leider etwas elastisch ist und das genaue Arbeiten quasi unmöglich macht. Der Stoff war ein richtiger Fehlkauf. Auf jeden Fall habe ich jetzt an manche Reihen einen Streifen angestückelt und andere knallhart gekürzt. 2 Mal konnte ich schon je 3 Reihen zusammenfügen. Ein Foto habe ich hier nicht für euch. Nur in meiner Insta-Story könnt ihr noch bis morgen Nachmittag ein Bild davon finden. Und wie ihr an diesem Blogpost merkt: Nachdem mein Zeitplan ohnehin hinüber war, habe ich auch gleich noch gebloggt :)

Habt alle ein schönes Wochenende.
Liebe Grüße,
Katharina

Dienstag, 10. Juli 2018

Eine große, bunte, ganz einfache Badetasche

Hallo zusammen :)

Es ist Juli und es ist Sommer - mal mehr und mal ein bisschen weniger, mal heißer und mal nicht so sehr, aber übers Wetter kann man derzeit nun wirklich nicht klagen. Deshalb dachte ich, es wäre endlich Zeit, euch diese Badetasche zu zeigen, die ich schon im März (ich bin gerade selbst etwas erschrocken) genäht habe. *Hier* könnt ihr das Materialfoto dazu bei Instagram sehen.


Die Tasche habe ich für einen Nähkurs vorbereitet. Es war eine einfache Badetasche gewünscht. Klar, es gibt diverse Schnitte die man gut als Badetasche verwenden kann. Aber ich hatte die Idee zu diesem ganz einfachen Modell und so habe ich es einfach ausprobiert.



Es gibt 2 Schnitteile: die Vorder- und Rückseite (ein Rechteck in gewünschter Größe, bei dem die beiden unteren Ecken gerundet sind) und einen Streifen, der an 3 Seiten (rechts, links, unten) um die Tasche läuft und ihr so die Tiefe gibt. Daraus wird eine Tasche aus Außen- und eine aus Innenstoff (für Badetaschen natürlich idealerweise aus Wachstuch oder beschichteter Baumwolle) genäht. Diese werden dann ineinander genäht und dabei der Taschengurt mit festgenäht. Super easy und für jede Größe abwandelbar. Einen hochformatigen Shopper könnte ich mir nach diesem System auch sehr gut vorstellen.


Verwendet habe ich für außen einen sehr lange abgelagerten Stoff vom Möbelschweden (der ist so schön fest und dadurch ideal geeignet und durch das Muster sehen die beiden Seiten doch unterschiedlich aus), für innen einen knallgrünen Baumwollstoff mit Pünktchen (die Auswahl an so großen vorhandenen Stoffstücken ist nicht sooo groß, aber zum bunten Außenstoff passt das Grün ganz gut) und ein Gurtband in gedecktem Rot. Auf Vlieseinlagen habe ich dank des festen Außenstoffes verzichtet. Und beim Bild unten könnt ihr sehen, dass da richtig viel rein geht. Ich habe da diese 2 Assistenten, mit denen ich Taschen gerne für Fotos "fülle". Wo 2 voll aufgeblasene Wasserbälle rein passen, da passen auch Handtücher, Buch, Snacks, Getränke und was man halt so braucht rein.



Liebe Grüße,
Katharina

Verlinkt bei:
TT - Taschen und Täschchen von Evelyn (Lilli & Faxi Design)
Handmade On Tuesday von Kati (Malamü)
Creadienstag 
Dienstagsdinge von Jacqueline (Klakline's Nähzauber)

Dienstag, 3. Juli 2018

Stoffbeutel Oma's Liebling - immer wieder

Werbung wegen Produktnennung

Hallo zusammen :)

Heute habe ich mal wieder einen meiner Dauerbrenner: der Stoffbeutel Oma's Liebling.
Dieses Mal aus dem Stoff von Hamburger Liebe, Kollektion "Eden".


Und weil es so gut gepasst hat, gab's mal wieder eine Häkelblume dazu - aus den Farben des Stoffes.



Und wenn ihr (als regelmäßiger Leser) jetzt denkt: Stoffbeutel, ständig Reißverschlusstäschchen - macht die nix neues? Dann kann ich euch versichern: doch, auch. Ich habe da noch ein bisschen was anderes in der Pipeline und natürlich auf der To-Sew-Liste. (Aber pssst: Reißverschlusstäschchen und Stoffbeutel gibt es sicher weiterhin.)

Liebe Grüße,
Katharina

Schnitt: Oma's Liebling - ein Freebook von Farbenmix
Material: Popeline von Hamburger Liebe, Kollektion Eden

Verlinkt bei:

Handmade On Tuesday von Kati (Malamü)
Creadienstag 
Dienstagsdinge von Jacqueline (Klakline's Nähzauber)