Dienstag, 16. Januar 2018

Ratz-fatz-Tablethülle

Hallo zusammen :)

Seit ich nähe, verschenke ich gerne selbstgenähtes. Wenn ich also mitbekomme, dass jemand etwas gebrauchen könnte, merke ich mir das sofort, denn einfacher kann ich es nicht haben. Und Geschenke, die man brauchen kann, sind zweifelsfrei gut. Als meine Tante sich kurz vor ihrem Geburtstag ein Tablet zulegte, kam das für mich wie gerufen.


Genäht habe ich eine einfache Einsteckhülle mit einem Einsteckfach auf der Vorderseite, aber ohne Verschluss. Das Einsteckfach finde ich praktisch für Papierkram, der noch mit muss und außerdem ist es gestalterisch einfach schön. Den Verschluss habe ich weggelassen, da Knöpfe und Schnallen nicht des Displays Lieblinge sind. Nicht, dass mir schonmal eines kaputt gegangen wäre, aber bei einer Maßschneiderung bleibt das Tablet auch so in der Hülle. Um es mal in die Tasche zu packen oder auch zu Hause vor Staub zu schützen, reicht das so.


Außen haben ich den Taschenstoff ROM verarbeitet und innen Baumwolle mit Volumenvlies H640. Der Zuschnitt ist B/H 19/31 cm für ein Tablet der Abmessung B/H/T 15,5/22,5/8,2 cm. So ist oben noch etwas "Luft", damit das Tablet auch ordentlich in der Hülle steckt.
Der Zuschnitt für die Aufsatztasche ist B/H 19/44 cm und zur Hälfte (19/22 cm) mit Vlies H250 verstärkt, in der Mitte gefaltet und 2x abgesteppt.
Alle Zuschnitte inkl. Nahtzugabe.
Die Vorgehensweise ist übrigens die gleiche wie bei meiner neuen Handyhülle, die ich euch vor einigen Tagen gezeigt hatte - nur dass die noch einen Gummi bekommen hat.

Liebe Grüße,
Katharina

Verlinkt bei:
TT - Taschen und Täschchen von Evelyn (Lilli & Faxi Design)
Handmade On Tuesday von Kati (Malamü)
Creadienstag
Dienstagsdinge von Jacqueline (Klakline's Nähzauber)

Kommentare:

  1. Die einfachten Ding sind ob die Besten!

    Lieben Gruß Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,
      ja, praktisch, nützlich und so. Und in schön durchaus geschenktauglich ;)
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://4freizeiten.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.