Dienstag, 3. April 2018

Taschenspieler 4 - #07/10 - HüftTasche (wird Kosmetiktasche)

Hello again. 

Es ist wieder Taschenspieler-Zeit. Letzte Woche war die MännerSache dran und vielleicht habt ihr gelesen, dass ich sie nur genäht habe, weil ich alle Schnitte vom Taschenspieler durchnähen will. Sew-Along-Motivation deluxe ist das - Danke an Emma, die ihn organisiert. Also egal, ob ihr es gelesen habt oder nicht: das war nicht so ganz mein Schnitt. Mittlerweile gefällt sie mir aber doch ganz gut ;)

Nun kommen wir also zur HüftTasche. Die wird heute (bzw. seit gestern und noch bis nächste Woche) bei Emma gesammelt und da mache ich natürlich mit, das ist doch klar. Warum ich hier rumeiere? Na, weil das halt wieder nicht so mein Ding ist, so eine HüfTtasche. Wir stecken mitten in … ach Quatsch … am Ende der Winterjackensaison und da sind HüftTaschen nicht kompatibel. Und nee, im Frühling – Sommer – Herbst will ich die in der Größe auch nicht, die ist mir zu groß. Nun ist in der Anleitung ja noch eine „Aufhängevorrichtung“ vorgesehen. Aber die hat mich auch wieder nicht so gereizt. Fragt mich bitte nicht, warum. Mein Bauch spricht da leider nicht. Nicht mit mir und nicht mit dir.

Also, was mach ich? Ich mach ne Kulturtasche draus – ist doch klar, oder? Die ganzen Schnitteile für Gürtelschlaufen und Aufhängung habe ich einfach weggelassen. Nicht zugeschnitten und nicht genäht. Dann ist so eine Hüft-Kultur-Tasche auch ganz schnell fertig. Für eine richtige Kulturtasche muss natürlich Wachstuch innen rein, aber das ist ja für Selbermacher kein Problem. Als Außenstoff habe ich einen groben Jeansstoff gewählt und diesen mit Papierboot- und Anker-Applikationen aus SnapPap versehen. Garnfarbe Beere – das gefällt mir gerade. Der Reißverschluss passt farblich perfekt zum SnapPap und hebt sich schön vom Jeansblau ab. Da habe ich natürlich auch mit dem Beerengarn rundherum abgesteppt. Man sieht es nicht so gut, aber es ist da. Noch ein paar Lederbendel mit Holzperlen an den Zipper - fertig. Verstärkt ist das ganze übrigens mit Decovil I light und steht astrein.

Nächste Woche kommt dann die AlltagsHeldin dran. Die wird natürlich auch wieder eine kleine Besonderheit haben. Also: wiederkommen ;) nächsten Dienstag.

Liebe Grüße,
Katharina

Schnitt: HüftTasche von Farbenmix/Taschenspieler4

Verlinkt bei:
Taschenspieler-4-Sew-Along (#7 HüftTasche) von Emma (Frühstück bei Emma)
HOT - Handmade On Tuesday von Kati (Malamü)
Creadienstag 
Dienstagsdinge von Jacqueline (Klakline's Nähzauber)

Kommentare:

  1. Perfekte Verwandlung, so könnte ich sie mir auch für ich vorstellen. Das SChiff ist der Knaller! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid,
      herzlichen Dank. Scheinbar magst du die Tasche im Original auch nicht so ganz ;) Papierboote sind einfach ideal zum applizieren. Ich hatte bisher nur eines gestickt, deshalb wurde es Zeit ;) Mach ich aber bestimmt nochmal wieder.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Toll deine Umwandlung. Und ganz ehrlich,: als Hüfttasche wäre mir die auch zu groß. Und ich bin auch nicht wirklich ein Hüfttaschenfan.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      vielen herzlichen Dank.
      Ja, die ist ganz schön groß. Aber für Duschgel, Sonnencreme und Co. ist das ja ganz gut.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  3. Ein tolles Täschen, egal wofür es verwendet wird :p Ich bin auch nicht so sehr -eigentlich überhaupt gar nicht- für Hüftetaschen, aber zum umhängen wird mir, glaube ich zumnindest, ganz gut gefallen! Deine Applikationen finde ich total schön ♥Ich muss doch endlich mein SnapPap wahrnehmen... hihi
    Lieben Gruß,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Betty,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Die Umhängetasche finde ich auch ok. Aber irgendwas in mir hat gesagt: lass das ganze Aufhängegedönse weg :)
      Mit SnapPap bin ich auch noch nicht so richtig warm geworden. Für Applikationen ist es aber ganz wunderbar geeignet.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen
  4. Was für eine schöne Kulturtasche - wow! Und die Idee mit dem SnapPap - die muss ich dir für eine meiner nächsten Projekte unbedingt mal klauen ;-)
    Dein Täschchen gefällt mir richtig gut!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,
      lieben Dank für deine Worte.
      Ich freue mich, dass ich dich inspirieren konnte. SnapPap mag ich auch am liebsten für Applikationen. Ansonsten habe ich es noch nicht oft verwedet.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://4freizeiten.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.