Donnerstag, 30. August 2018

Wie eigentlich jeden Sommer: ein neuer Kameragurtüberzieher

  Werbung wegen Verlinkung und Markenerkennung (unbezahlt.unbeauftragt)

Hallo,

heute zeige ich euch meinen diesjährigen Kameragurtbandüberzieher. Irgendwie hat es sich so ergeben, dass ich mir vor dem Sommerurlaub einen neuen nähe. Mit der Zeit ist der Stoff verschwitzt und zieht sich ein wenig zusammen. Da ist es toll, wenn man ihn mal eben schnell austauschen kann.


Warum das überhaupt? Weil ich den gummierten Originalgurt im Nacken nicht mag. Baumwolle fühlt sich gleich viel besser an, wenn man die Kamera manchmal stundenlang um den Hals hängen hat. Und ich finde es auch schöner als Einheitsschwarz.


Und warum ein Überzieher? Weil's so schön einfach ist. Er ist superschnell genäht ohne dass man spezielle Materialien für den Anfang und das Ende des Bandes benötigt. Der Originalgurt bringt etwas wattierung mit, die natürlich auch erhalten bleibt.


Ob der Stoff mit dem Webband jetzt so ganz das ist, was ich wollte, das weiß ich nicht genau. Blau ist eigentlich immer gut und schauen wir mal, ob das so bis zum nächsten Sommer bleibt oder ich vielleicht vorher bei einem anderen Stoff denke: der ist es! Jersey wäre ja auch mal einen Versuch wert, das ist vielleicht noch angenehmer im Genick. Und dann nähe ich mir halt einen neuen. Sinnvoll wäre es ja, den Überzieher nach dem Urlaub zu tauschen, wenn er ordentlich durchgeschwitzt ist.


Liebe Grüße,
Katharina

Genäht nach der Anleitung von ElbLuft und Liebe

Verlinkt bei:
Du für Dich am Donnerstag von Katja (Nähfrosch)

Kommentare:

  1. Das ist eine super Alternative zum selbstgenähten Gurt.
    Machst du die Enden irgendwie fest am alten Gurt?

    Gruß Manon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manon,
      neine, ich befestige die Enden nicht am Gurt. Sie ziehen sich zwar mit der Zeit hoch, aber dann ziehe ich halt zurück. Und wenn es zu doll zusammenzieht, dann gibt's halt was neues.
      Viele Grüße,
      Katharina

      Löschen
  2. Hallo Katharina!

    Es fühlt sich nicht nur besser an, sondern sieht auch besser aus.
    Ich habe meinen Gurt ganz ab gemacht. Die große Kamera nehme ich gar nicht mehr mit und verwende sie nur im "Studio".

    Liebe Grüße Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,
      klar, schöner ist das auch.
      Ich habe den Gurt zu Hause auch abgenommen. Aber im Urlaub oder bei einem Ausflug muss er schon sein. Heute war ich etwas traurig, dass ich die Kamera nicht dabei hatte. Manches kann man mit dem Handy einfach nicht so gut einfangen.
      Liebe Grüße,
      Katharina

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://4freizeiten.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.